Heimat des Winters

Engadin St. Moritz ist die grösste Wintersportregion der Schweiz und verzaubert als Landschaft und als Mythos. Denn sie verbindet harmonisch Natur, Tradition und Lifestyle.

Hochalpin gelegen und gleichzeitig der Sonne des Südens zugewandt: Wie von Künstlerhand modelliert verzaubert die Ferienregion Engadin St. Moritz Gäste und Einheimische. Tief verschneite Berge stehen Spalier – genügend weit auseinander, um den Menschen mit Luft und Licht zu verwöhnen. Und dennoch gut und gerne 4000 Meter hoch, um eine wahrhaft imposante Kulisse zu bilden rund um das sonnenverwöhnte Tal.

Kontrastreiches Engadin St. Moritz

Mit vier Hauptgipfeln und 350 Kilometern Pisten, über 220 Kilometern Loipen und 150 Kilometern Winterwanderwegen gilt Engadin St. Moritz als eines der abwechslungsreichsten Wintersportgebiete der Schweiz. Dazu tragen auch die 13 Ferienorte bei, die kontrastreicher nicht sein könnten. Während im glanzvollen St. Moritz die Welt zuhause ist, pflegt man in den Dörfern die ländliche Tradition: mit liebevoll restaurierten Häusern, intakten Dorfkernen und gemütlichen Lokalen. Doch die Hauptdarstellerin in Engadin St. Moritz ist und bleibt die Natur. Sie besitzt allen Platz, den sie braucht, um sich zu entfalten. Und revanchiert sich bei ihren Besuchern mit grenzenlosen Möglichkeiten, sie zu geniessen. Kein Zufall, wurde hier der Wintertourismus erfunden.

LIVE!