Bucketlist Ski WM 2017

Wer vom 6. bis 19. Februar 2017 die FIS Alpine Ski WM in St. Moritz besuchte, fand auch neben den Rennpisten viele Erlebnisse, die garantiert keine Langeweile aufkommen liessen. Siebzehn Tipps für einen rundum gelungenen Besuch bei der Ski WM.

nr. 1
Heben Sie ab!

Fliegen Sie mit dem Helikopter über die Engadiner Bergwelt und erleben Sie den Piz Bernina und die gefrorene Oberengadiner Seenlandschaft aus der Vogelperspektive. Als Sahnehäubchen überfliegen Sie das Renngelände und den Abfahrtsstart der Herren, den "Freien Fall". www.swisshelicopter.ch / www.helibernina.ch

nr. 2
Fahren Sie Ski – auch nachts

Im Februar waren sämtliche Pisten der Destination Engadin St. Moritz geöffnet. Auch auf Corviglia bestand trotz der Alpinen Ski WM ein sehr grosses Pistenangebot. Dazu lockten die sonnigen Hänge der Diavolezza und des Corvatschs. Dabei durften Sie zwei Leckerbissen nicht verpassen: Zum einen die Hahnenseeabfahrt vom Corvatsch nach St. Moritz und zum anderen die Corvatsch Snow Night auf der längsten beleuchteten Skipiste der Schweiz am Freitagabend. www.engadin.stmoritz.ch/berge

nr. 3
Dinieren Sie auf Muottas Muragl

Ein absoluter Klassiker. Muottas Muragl bietet die schönste Aussicht auf die Oberengadiner Seenregion. Hoch bringt Sie die altehrwürdige Standseilbahn. Oben angekommen, zaubert die Panoramarestaurant-Crew gediegene regionale Spezialitäten auf den Tisch. www.muottasmuragl.ch

nr. 4
Entspannen Sie im Hallenbad OVAVERVA

Nach einem Tag auf der Piste tut etwas Entspannung gut. Wir empfehlen das Aussenbecken mit Sprudelliegen des Hallenbads OVAVERVA in St. Moritz Bad. www.ovaverva.ch

nr. 5
Bestaunen Sie Bilder des Berninamassivs

Das Projekt „Alpha bis Omega“ von Valentin Roschacher zeigt 6 Bilder des Berninamassivs in unterschiedlichen Stilen. Vom 4. bis 25. Februar wurden die Meisterwerke nun das erste Mal im Hotel Kulm öffentlich gezeigt. www.roschacher.com

nr. 6
Gehen Sie shoppen

Was in Zürich die Bahnhofstrasse oder in Los Angeles der Rodeo Drive, ist in St. Moritz die Via Serlas. Nur eben auf viel kleinerem Raum. Von Chanel über Gucci bis Louis Vuitton reiht sich hier alles aneinander was Rang und Namen im internationalen Modegeschäft hat. Die Reihe grosser Namen wird im Dorfzentrum noch bereichert. www.stmoritz.ch/shopping

nr. 7
Versuchen Sie Ihr Glück im Casino St. Moritz

American Roulette, Black Jack, Ultimate Texas Hold'em Poker, Slotmaschinen. Fühlen Sie sich ruhig wie James Bond, wenn Sie im Casino St. Moritz die Karten zücken. www.casinostmoritz.ch

nr. 8
Gehen Sie Eislaufen im ehemaligen Olympia Stadion

Sie wollen den historischen Eispavillon im Kulm Park ausserhalb der Live Acts und Medaillenzeremonien besuchen? Verbinden Sie dies mit einem netten Ausflug zum Eislaufen. Direkt neben dem Kulm Park, im ehemaligen Olympia Stadion lassen sich besonders schöne Schwünge ziehen. Der Öffentlichkeit zugänglich, ist der Kulm Natureisplatz täglich von 10.00 – 17.00 Uhr geöffnet. www.stmoritz-curling.ch

nr. 9
Besuchen Sie (nachts) die Museen

Als Kontrastprogramm zum Spitzensport auf der Piste ein bisschen Kunst und Kultur: Besuchen Sie eines der vielzähligen St. Moritzer Museen und lassen Sie sich von der Engadiner Kunst inspirieren. Eine besondere Möglichkeit dazu bot die Museumsnacht am Donnerstag 16.2.2017 von 18:00 – 22:00 Uhr (Teilnehmende Museen: Segantini Museum, Engadiner Museum, Dokumentationsbibliothek St. Moritz, Berry Museum und Forum Paracelsus). Mehr Informationen finden Sie unter: www.engadin.stmoritz.ch/museen

Segantini Museum
nr. 10
Fahren Sie durchs Parkhaus Serletta

Die St. Moritz Design Gallery im Parkhaus Serletta zeigt entlang der Rolltreppe wechselnde Ausstellungen. Dadurch entsteht eine eigentliche Kunstgalerie, die an 365 Tagen während 24 Stunden offen ist und den Passanten Themen in plakativer Form präsentiert. Während der FIS Alpinen Ski WM sahen Sie eine Ausstellung zum Thema „St. Moritz – Legends of Wintersports“, welche historische Aufnahmen zu den letzten vier Skiweltmeisterschaften zeigt. www.design-gallery.ch

nr. 11
Schauen Sie sich den Schiefen Turm und die Chesa Futura an

Das sind nämlich zwei der interessantesten St. Moritzer Sehenswürdigkeiten. Der 33 Meter hohe schiefe Turm von St. Moritz ist 5.5 Grad geneigt - damit übertrifft er sogar den weltweit bekannten schiefen Turm von Pisa. In die Fassade der Chesa Futura, ein UFO-ähnliches Gebäude des britischen Architekten Lord Norman Foster, sind 250'000 Schindeln aus Lärchenholz verarbeitet worden. www.stmoritz.ch/sightseeing

nr. 12
Singen Sie im Stübli

Die Stübli-Bar im Hotel Schweizerhof in St. Moritz ist legendär. Klein, verraucht, laut. Und immer voll. Denn die ausgelassene Stimmung, die hier Live-Gitarristen herzaubern, gibt’s sonst nirgendwo im Engadin. Mitsingen erlaubt... www.schweizerhofstmoritz.ch

nr. 13
Fliegen Sie!

Der Abfahrtsstart der Herren heisst bei der FIS Alpinen Ski WM bekanntlich aufgrund seiner Steilheit „der freie Fall“. Peanuts im Vergleich mit dem was Sie im Winter täglich mit Engadinsky erleben können: ein öffentliches Fallschirmspringen mit Tandeminstruktor. In die Luft geht’s auf dem Engadin Airport in Samedan, gelandet wird auf dem gefrorenen St. Moritzersee. www.engadinsky.ch

nr. 14
Spazieren Sie über den gefrorenen St. Moritzersee

Der St. Moritzersee mutiert im Winter zu einer riesigen Wettkampfarena für Pferderennen, Polospiele oder Cricket-Turniere. Über den 44 Metern Wasser bildet sich eine Eisschicht, die ab 30 Zentimeter Dicke hohe Belastungen standhält. Laufen Sie über den See und sehen Sie sich St. Moritz von einem ganz neuen Blickwinkel an. Bevor das Eis schmilzt und der See wieder den Seglern gehört. Achtung: Vergewissern Sie sich bei der St. Moritz Tourist Information über den Zustand des Sees.

nr. 15
Geniessen Sie eine Gästefahrt im Eiskanal

Der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina ist die einzige Natureisbobbahn der Welt. Gästefahrten finden täglich im Anschluss an die Trainings und/oder die Rennen statt. Für die 1'722 Meter lange Fahrt benötigen Sie ca. 75 Sekunden und erreichen vor dem Martineau Corner einen Top-Speed von bis zu 135 km/h. Viel Spass! www.olympia-bobrun.ch

nr. 16
Sehen Sie sich Kurzfilme an

Lassen Sie sich vom historischen Kurzfilm-Festival begeistern und besuchen Sie die im Ortskern gelegene Dokumentations- und Leibibliothek St. Moritz. Vorstellungen finden jeweils von Montag bis Freitag von 15:00 – 18:30 Uhr und am Mittwoch von 9:00 – 11:00 Uhr statt. Mehr Informationen finden Sie unter: www.biblio-stmoritz.ch

nr. 17
Trinken Sie Whiskey

Im Hotel Waldhaus am See finden Sie die grösste Whiskeybar der Welt. Devil's Place, so der Name der hauseigenen Bar, hält 2'500 Whisky-Sorten bereit. Schon einige Male hat diese Whisky-Sammlung einen Eintrag im „Guinness Buch der Rekorde“ erhalten. www.waldhaus-am-see.ch

nr.18
Informieren Sie sich wie ein Einheimischer

Mit engadin.online sind sie jederzeit bestens informiert. Nebst Kurznews aus der Region bietet Ihnen engadin.online die umfassendste Sammlung der Südbündner Webcams, praktische Pisten- und Loipenübersichten, den kultigen Lokal-Blog zur Unterhaltung und vieles mehr. Einfach reinklicken und dabei sein! www.engadin.online

nr. 19
Essen Sie ein Stück Engadiner Nusstorte

Frische Luft macht hungrig. Für Power zwischendurch ist ein Stück Engadiner Nusstorte ideal. Diese Spezialität wurde von einheimischen Zuckerbäckern aus den südlichen Gebieten, wo die Walnuss zu Hause ist, ins Engadin gebracht. Eine Tradition, die Gäste heute in die ganze Welt tragen. Gibt's zum Beispiel in der Konditorei Hanselmann oder in der Confiserie Hauser. www.hanselmann.ch, www.hotelhauser.ch

nr. 20
Lassen Sie sich vom Winde verwehen

Lediglich mit Ski / Snowboard, einem Kite und reiner Windenergie können Sie die gefrorenen Engadinerseen auf eine sehr spezielle und sportliche Weise erleben. Ein unvergessliches Erlebnis in einer der schönsten Bergkulissen der Welt. www.kitesailing.ch

nr. 21
Holen Sie sich einen Lichtfänger

Im Rahmen von „Lass St. Moritz scheinen!“ wird der Schiefe Turm von St. Moritz eindrucksvoll und aussergewöhnlich beleuchtet. Holen Sie sich zudem Ihren persönlichen Lichtfänger. Mehr Informationen zum gemeinsamen Auftritt der Schweizer Landeskirchen: www.stmoritzshine.ch